Was müssen Sie im Falle eines Arbeitsunfalls tun?

Selbstverständlich ist es immer besser Arbeitsunfällen vorzubeugen. Wenn sich aber doch ein Arbeitsunfall ereignet, ist es von wesentlicher Bedeutung, gut informiert zu sein. 

Als Arbeitgeber haben Sie (oder Ihr Beauftragter/Mandant) die Pflicht, jeden Arbeitsunfall (auch einen Unfall auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause) innerhalb der vorgesehenen Fristen bei Ihrer Arbeitsunfallversicherung zu melden. Achtung: Bei schweren Arbeitsunfällen müssen Sie eine Anzahl von zusätzlichen gesetzlichen Verpflichtungen erfüllen. In einigen Fällen muss die Regionaldirektion Kontrolle des Wohlbefindens am Arbeitsplatz des Föderalen Öffentlichen Dienstes Beschäftigung, Arbeit und Soziale Konzertierung in Kenntnis gesetzt werden. (siehe http://www.beschaeftigung.belgien.be/).

Auch Provikmo, als Ihr externer Dienst für Gefahrenverhütung am Arbeitsplatz, muss stets eine Abschrift des Formulars für eine Arbeitsunfallerklärung (oder Arbeitsunfallkarte) für jedes Unfall mit wenigstens 4 Kalendertagen Abwesenheit vom Arbeitsplatz (der Unfalltag nicht eingeschlossen) empfangen.   
Wichtig zu wissen: Einer der Aufträge des zuständigen Gefahrenverhütungsberaters anlässlich eines Arbeitsunfalls ist die Untersuchung des Unfalls mit dem Ziel, die Ursachen zu erkunden und alle Maßnahmen vorzuschlagen, um ähnlichen Unfällen in Zukunft vorzubeugen.  

Beschäftigen Sie als Arbeitgeber keinen Gefahrenverhütungsberater des 1. oder 2 Niveaus, dann muss die Untersuchung eines Arbeitsunfalls mit 4 oder mehr Tagen Abwesenheit vom Arbeitsplatz von Provikmo, Ihrem Partner für Gefahrenverhütung, ausgeführt werden. Das gilt auch für einen schweren Arbeitsunfall.  Da Sie als Arbeitgeber innerhalb von 10 Kalendertagen ab dem Tag, an dem sich der schwere Arbeitsunfall ereignete, dem Dienst Kontrolle des Wohlbefindens am Arbeitsplatz  ausführlich Bericht erstatten müssen, ist es wichtig, Provikmo sofort von jedem schweren Arbeitsunfall in Kenntnis zu setzen.  Achten Sie bitte darauf, dass Sie alle notwendigen Informationen in Bezug auf alle Arbeitsunfälle zur Verfügung haben, sodass wir die Untersuchung korrekt ausführen können. 

Wenn Sie hierzu mehr Beratung möchten, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen gern weiter.
Besuchen Sie sicherlich auch die Website von Provikmo und/oder ADMB. Sie können dort alle Informationen bezüglich Meldung, Fristen, Bedingungen und aller anderen Formalitäten, die Sie im Falle eines (schweren) Arbeitsunfalls zu erfüllen haben, finden. Vergessen Sie es nicht! 

Lesen Sie mehr über den gesetzlichen Hintergrund von Arbeitsunfällen auf unsere französische Webseite. 

Gruppen: